Home > Hintergrund

Hier will ich einige Hintergrundinfos geben, was Mission und die Heilung der Nationen betrifft. Faszinierend finde ich, dass in der ganzen Bibel deutlich wird, dass Gott nicht nur Einzelne gemeint hat oder nur das Volk Israel.

Schon im 1. Mose 12,2+3 heißt es: "Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein. Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden."

Hier geht also klar hervor, dass Gott nicht nur Abraham und seine Nachkommen segnen will, sondern alle Völker der Erde. Immer wieder ist von den Nationen die Rede.

Im Missionsbefehl Jesu heißt "Macht alle Nationen zu Jüngern" (Matthäus 28, 19). Es ist also nicht von Einzelnen die Rede, sondern von den Nationen.
 

In Offenbarun 7,9 heißt es schließlich: "Nach diesem sah ich: und siehe, eine große Volksmenge, die niemand zählen konnte, aus jeder Nation und aus Stämmen und Völkern und Sprachen, stand vor dem Thron und vor dem Lamm, bekleidet mit weißen Gewändern und Palmen in ihren Händen." Im Himmel werden also unzählige Menschen aus allen Nationen, Sprachen und Stämmen Jesus, das Lamm Gottes, anbeten. Das geht also weit über das hinaus, was wir mit Nationen im Sinne von in Ländergrenzen vereinten Menschen verstehen.

Das bedeutet, dass jeder Stamm, jede Kultur, jede Sprache vertreten sein wird, um Jesus anzubeten. Es ist sehr tröstlich, dass diese alle tatsächlich im Himmel sein werden. Aber bis dahin ist noch ne Menge zu tun, damit diese alle wirklich von Jesus hören und mit ihm leben wollen. Eben nicht nur Einzelne, sondern ganze Nationen in ihrer Ganzheit.

Damit das geschehen kann, müssen die Nationen als solche erst mal geheilt werden, damit sie Jesus überhaupt erst annehmen können...

mehr demnächst...
Heilung für die Nationen // Home
   
Heilung für die Nationen // Home
© 2006 -2007 by Jocky.de // Johannes Spörl | Brudermühlstraße 44a | 81371 München | D Germany meine Gemeinde
Und er zeigte mir einen Strom von Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der hervorging aus dem Thron Gottes und des Lammes.
In der Mitte ihrer Straße und des Stromes, diesseits und jenseits, war der Baum des Lebens, der zwölf mal Früchte trägt und jeden Monat
seine Frucht gibt; und die Blätter des Baumes sind zur Heilung der Nationen. (Offenbarung 22, 1+ 2)