Home > Newsletter > Newsletter 01

Irgendwie muß man ja mal anfangen :)
18. April 2005
Hallo ihr Lieben,
vielleicht wundert ihr euch, dass ihr auf einmal von mir einen Newsletter erhaltet und fragt euch "Warum?". Ich denke dass es einfach dran ist, einen Newsletter zu haben. Ich erkläre gleich warum.

Hintergrund
Ich habe keine Ahnung, wieviel der eine oder andere von mir weiß. Deswegen werde ich kurz meinen Hintergrund aufrollen. Ich bin ja nun schon seit längerer Zeit prophetisch und gebetsmäßig unterwegs. Auf einem Prophetieseminar mit Stacey Campbell erhielt ich 2000 die Berufung, ein Prophet für die Nationen zu sein. Damit konnte ich erstmal nix anfangen, dazu kam dann noch ne fette Krise, in der ich sowieso erstmal alles hinterfragt habe.

Nun bin ich da einigermaßen glücklich durch. Anfang des Jahre habe ich gesagt: "Okay Jesus, wenn das ne Berufung von dir ist, dann nehme ich die jetzt einfach mal an und gehe los." Ich habe festgestellt, ich kann ewig warten bis ich michbereit fühle. Also folge ich den Ruf von Jesus aufs Wasser und gehe einfach mal los. Jesus muss dann konkret zeigen, was das Ganze soll und wie das dann aussehen wird. Nachdem ich diesen Schritt getan habe, fliegen mir die Nationen nur so um den Kopf. Ich kann fast gar nix machen, ohne dass Jesus mich dezent auf meine Berufung hinweist.

Los jetzt!
Ich habe nun auch meinen ersten Missionseinsatz hinter mir, der sehr herausfordernd war. Aber ich habe mein Herz an Rumänien verloren und werde da bestimmt öfter sein (genaueres könnt ihr bei mir persönlich erfahren oder in meinem Blog). Aber das ist ja erst der Anfang. Meine Berufung ist nicht ein Land, sondern die Nationen. Ich gehe

 



davon aus, dass Jesus mich in nächster Zeit immer wieder in unterschiedliche Länder schickt, dass das Ganze also keine Seltenheit sein wird, sondern eher der Normalfall. Ich habe mich nun mit einer ICH AG selbständig gemacht auf eine Weisung von Jesus hin. Ich habe erkannt, dass ich hierdurch u.a. die nötige Flexibilität habe, in die Nationen zu gehen - quasi auf Abruf.

Was hat das mit euch zu tun?

So, jetzt kommt ihr ins Spiel. Ich will diese Einsätze nicht alleine machen. Ich brauche dazu eure Unterstützung. Ich würde mich deshalb freuen, wenn ihr mich im Gebet unterstützt und abdeckt. Dieser Newsletter soll dazu dienen, dass ihr entsprechend informiert seid und Material zum Beten habt. Ideal wäre es natürlich, wenn sich ein Team von Fürbittern findet, die sich verbindlich für mich im Gebet investieren wollen und auf die ich dann auch konkreter zugreifen kann :)

Vielen Dank auf jeden Fall für eure Aufmerksamkeit, jedes aufbauende Wort, jedes Gebet und jede Spende. Es ist toll, euch zu kennen.

Ausblick
Bitte gebt mir doch Feedback, was ihr von der Sache haltet und ob ihr euch vorstellen könnt, mich in irgendeiner Form zu unterstützen. Ich freue mich auf jeden Fall von euch zu hören.

Gottes fetten Segen euch allen
Jocky

Heilung für die Nationen // Home
 
001: Irgendwie muß man ja mal anfangen :)
002: The next step: Thailand
003: Thailand und Italien
004: Rückblick & Ausblick
005: Mongolei: Langsam geht's los
006: Mongolei: The Final Countdown
007: M:M // There and back again
008: Heißer Sommer für Jesus
009: Rückblick 2006
010: Wie geht es weiter?
011: Veränderung, Veränderung, Veränderung
012: Diverse Berichte
013: Esoterikmesse Berlin + Konzert in Köln
014: Rückblick & Esoterikmesse Manchester
015: Esomesse Manchester & Co
 
 
Newsletter bestellen
 
Heilung für die Nationen // Home
© 2006 -2007 by Jocky.de // Johannes Spörl | Brudermühlstraße 44a | 81371 München | D Germany meine Gemeinde
Und er zeigte mir einen Strom von Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der hervorging aus dem Thron Gottes und des Lammes.
In der Mitte ihrer Straße und des Stromes, diesseits und jenseits, war der Baum des Lebens, der zwölf mal Früchte trägt und jeden Monat
seine Frucht gibt; und die Blätter des Baumes sind zur Heilung der Nationen. (Offenbarung 22, 1+ 2)